Festival Teaser 2024

Circus Dance Festvial

CircusDanceFestival 2024: „Re-Inventing Circus“
Zeitgenössischer Zirkus zwischen Erbe und Erneuerung
16. - 20. Mai 2024

Programm & Tickets

Festivalprogramm 2024: Ticketverkauf ist gestartet

„Re-Inventing Circus“
Zeitgenössischer Zirkus zwischen Erbe und Erneuerung


Unter dem Titel „Re-Inventing Circus“ widmet das Kölner CircusDanceFestival seine aktuelle Festivalausgabe dem Zeitgenössischen Zirkus zwischen Erbe und Erneuerung und diskutiert über das Verständnis von Zirkus zu Tradition und Experiment.
Vom 16. bis zum 20. Mai 2024 werden open air auf dem LATIBUL-Gelände, direkt am Rheinufer im Kölner Norden, international herausragende Arbeiten des Zeitgenössischen Zirkus gezeigt. Als Deutschlandpremieren sind unter anderem die Produktionen „Glorious Bodies“ der Company Circumstances des belgischen Zirkusartisten und Choreografen Piet Van Dycke und „A spectacle of herself“ der britischen Zirkusperformerin Laura Murphy dabei, mit „Blueprint“ die neue Kreation der gastgebenden Kölner Kompanie Overhead Project.
Außerdem gibt es ein Filmprogramm im Open Air Kino auf dem Gelände mit Unterstützung von ARTE, täglich frei zugängliche Konzerte und ein abendliches Diskussionsprogramm. Am Pfingstsonntag gibt es erstmals den „LATIBUL CircusGarden“ - ein Tag für die ganze Familie von und mit dem LATIBUL-Team.
Das komplette Programm des CircusDanceFestivals 2024 ist ab sofort auf der Festival-Homepage einsehbar. Der Vorverkauf hat begonnen, Tickets sind hier sowie bei Rausgegangen erhältlich.

Hier gehts zum Programm

Grußwort Kulturstaatsministerin Claudia Roth

  • ©Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion / Kaminski
    ©Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion / Kaminski

Lieber Herr Behren, sehr geehrte Ehrengäste, liebe Künstlerinnen und Künstler,liebe Freundinnen und Freunde des Zeitgenössischen Zirkus!

Schauen und staunen können - mehr braucht es nicht, um sich auf die faszinierende Welt des Zeitgenössischen Zirkus einzulassen. Auch wenn die Themen, um die es geht, mitunter ernst und gesellschaftlich kontrovers sind: Die Zirkuskunst bringt sie nicht nur auf innovative, sondern auch auf emotional bewegende und damit sehr eingängige Weise auf die Bühne.

Das CircusDanceFestival feiert die künstlerische Vielfalt experimenteller Zirkus- und Tanzformen. Mit seinem bunten Programm setzt es als deutschlandweit und international bekanntes Leuchtturmprojekt wichtige Impulse für ihre Weiterentwicklung. Ich freue mich sehr, dass der Bundeskulturetat im Rahmen des Förderprogramms TANZPAKT Stadt-Land-Bund an der Entstehung des CircusDanceFestivals seinen Anteil hatte. Auch die diesjährige Ausgabe des Festivals unterstützt mein Haus natürlich sehr gern.

Seit einem Jahr gehört der Zirkus als eigene Form der darstellenden Kunst zum immateriellen Kulturerbe Deutschlands – und das zu Recht. Das Festival stellt das auch in diesem Jahr durch seine faszinierenden Performances und inspirierenden Diskussionen unter Beweis. Im vergangenen Jahr wurde im Rahmen der Verleihung des Theaterpreises des Bundes erstmals ein Haus ausgezeichnet, das dem Zeitgenössischen Zirkus eine großartige Bühne bietet: Das Chamäleon Theater Berlin.

Das zeigt, über wieviel künstlerisches und gesellschaftliches Potenzial die Zirkuskunst verfügt und dass sie noch viel mehr Wertschätzung verdient – auch in Form von Fördermaßnahmen. Hier sind vor allem die Länder und Kommunen gefragt. Das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Köln sind Vorreiter, was die Etablierung des Zeitgenössischen Zirkus als Sparte angeht.

Ich danke allen Beteiligten, die sich vor und hinter den Kulissen mit viel Energie, Kreativität und Leidenschaft dafür einsetzen, dass der Zauber sich entfalten kann, und wünsche Ihnen, liebe Festivalbesucher:innen, bewegende Zirkus-Erlebnisse.

Grußwort Oberbürgermeisterin der Stadt Köln Henriette Reker

Liebe Gäste des CircusDanceFestivals,

seit mehr als zehn Jahren haben sich Kölner Kunstschaffende auf den Weg gemacht, den neuen Circus als spartenübergreifende, zeitgenössische Kunstform in Deutschland zu etablieren. Köln ist seitdem eine der Keimzellen der Erneuerung des Zirkusgenres und hat dazu beigetragen, dass progressive Zirkusformen in den Produktions- und Aufführungszentren deutschlandweit inzwischen zu den innovativsten Bühnenproduktionen der darstellenden Kunst zählen.

Zu den Impulsgeber*innen dieser Entwicklung zählt zweifellos das von der Kölner Gruppe Overhead Project ins Leben gerufene CircusDanceFestival, welches durch die einzigartige Kombination aus zeitgenössischem Zirkus und Tanz nun bereits zum dritten Mal für Aufsehen sorgt und dem Publikum aufregend neue Bühnenkunst vorstellt.

Ein herzlicher Dank gilt den Organisator*innen des Festivals für ihr großes Engagement und die leidenschaftliche Umsetzung dieses außergewöhnlichen Kulturereignisses!

Ich wünsche Ihnen inspirierende und ereignisreiche Festivaltage!

image-1.png

Henriette Reker

Oberbürgermeisterin der Stadt Köln

Call for volunteers

  • ©Franziska Schardt
    ©Franziska Schardt

CircusDanceFestival in Köln 16. - 20. Mai 2024

Für das diesjährige CircusDanceFestival mit dem Titel „Re-Inventing Circus“ suchen wir ehrenamtliche Helfer:innen, die uns beim Auf- & Abbau, bei der Betreuung der Künstler:innen, an der Bar oder an Kasse und Einlass unterstützen. Als Teil des Teams bekommst du einen Einblick hinter die Kulissen des Festivals und die Möglichkeit hautnah dabei zu sein. Für Verpflegung während deines Einsatzes ist gesorgt.

Weitere Infos gibt es hier.

Wir freuen uns auf dich!

Programm Highlights 2024

CDFThek

Mehr

About Julian Vogel

Dokumentation von Filip Jacobson

About Tacho Tinta

Dokumentation von Filip Jacobson

Meet the Artists

Cherish Menzo, Benjamin Kahn & Chiara Caterina

Moderiert von Afsun Moshiry
CircusDanceFestival 2022

(More than) Human? Inszenierungsstrategien im Zeitgenössischen Zirkus

Artikel von Franziska Trapp

Cookie Hinweis

Zur Webseite gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website, für Komfort-Einstellungen oder für die Anzeige personalisierter Inhalte notwendig sind. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass je nach Ihren Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Cookie Hinweis

Zur Webseite gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website, für Komfort-Einstellungen oder für die Anzeige personalisierter Inhalte notwendig sind. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass je nach Ihren Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Deine Einstellungen wurden gespeichert.