22.05. | 20:00 – 21:00

Abhängigkeiten: Filmabend mit Breno Caetano & Sergi Pares, Compagnie Underclouds und La Mondiale Générale

22.05. | 20:00 – 21:00

ARTE en scène: Inertie | Performancefilm von Compagnie Underclouds
ARTE en scène: Sabordage | Performancefilm von La Mondiale Générale
About Breno Caetano & Sergi Pares | Dokumentarfilm von Filip Jacobson

Foto: Compagnie Underclouds, Filip Jacobson, La Mondiale Generale

Zugang: Digital
Eintritt: 8/15 Euro
Spartenfokus: Tanz und Zirkus
Altersempfehlung: Ab 12 Jahren
Im Anschluss: Nachgespräch mit Breno Caetano & Sergi Parés

Der Filmabend „Abhängigkeiten“verortet den menschlichen Körper auf verschiedene Weisen in historischen und materiellen Kontexten. „Inertie“ der Compagnie Underclouds und „Sabordage“ von La Mondiale Générale zeigen verschiedene Formen der Abhängigkeit und des kalkulierten Risikos in der Begegnung mit Objekten. Der Dokumentarfilm „About Breno Caetano & Sergi Parés“ gibt Einblicke in die künstlerische Erforschung des menschlichen Körpers als besonders verletzliches Material.

ARTE en scène: Compagnie Underclouds | Inertie (8 min)

Drähte, Schienen, Kräne und andere Objekte – ob real oder imaginär – stehen im Mittelpunkt der Arbeiten der Compagnie Underclouds. „Inertie“ ist das jüngste Stück der Gruppe. Im Park des Hochofens U4 im französischen Uckange werden das Duo und ihr stählernes Objekt eins mit der industriellen und mechanischen Vergangenheit des Ortes. Vor in Nebel getauchter Kulisse tanzen die zwei Performer*innen der Compagnie Underclouds mit einem neuartigen Cyr-Wheel, eine Art überdimensionaler eiserner Reifen mit gebogener Architektur. Aus den Umdrehungen der zwei sonderbaren Seiltänzer*innen auf ihrem Objekt werden Klänge geboren, die für einen Moment dieindustrielle Vergangenheit der Umgebung wieder aufleben lassen. Aufgezeichnet wurde diese Arbeit im November 2020 im französischen Uckange.

Eine Produktion von ARTE France und La Blogothèque | Regie Thibaut Charlut| Land Frankreich | Jahr 2020

Foto: Compagnie Underclouds, ARTE France © La Blogothèque 

ARTE en scène: La Mondiale Générale | Sabordage (7 min)

Die Künstler*innengruppe La Mondiale Générale inszeniert eine Performance, in der kalkuliertes Risiko großgeschrieben wird und ein Hauch von Surrealismus in der Luft hängt. Bei der Performance „Sabordage“ in der Kirche von Arles stehen mehrere Holzbalken im Zentrum der Aufmerksamkeit. Mit einem vermeintlich simplen Balken aus Holz gelingt der Truppe ein verblüffend emotionaler Balanceakt. In der Eglise des Prêcheurs begeben sich die Artist*innen nach und nach in den Bann der kollektiven Verstrickung. Der physisch geteilte Raum der Akrobat*innen ist so begrenzt, dass jede individuelle Bewegung zugleich die ganze Gruppe einbeziehen muss. Das Resultat ist nicht nur sehr ästhetisch, sondern vor allem eine Metapher mit Augenzwinkern, die für die globale Vernetzung der Individuen steht, auf der das Gleichgewicht der Menschheit beruht. Die Performance wurde im Februar 2021 in der Église des Prêcheurs in Arles aufgezeichnet.

Eine Produktion von ARTE France und La Blogothèque | Regie Hugo Jouxtel | Land Frankreich | Jahr 2021

Foto: La Mondiale Generale, ARTE France © La Blogothèque 

About Breno Caetano & Sergi Parés | Ein Dokumentarfilm von Filip Jacobson (20 min)

Breno Caetanos und Sergi Parés‘ künstlerische Arbeiten erstrecken sich über die Felder Zirkus, Tanz und Installation. Ihre Choreografien sind Ausdruck einer neugierigen Praxis des Erforschens von Körpern und ihren Möglichkeiten. Beide haben eine multidisziplinäre Ausbildung hinter sich und anschließend lange für etablierte Kompanien im Bereich Tanz und Zirkus gearbeitet (darunter: Batsheva Dance Company, Philippe Decouflé, Marine Mane, Un loup pour l’homme, Compagnie XY und Anton Lachky).

In ihrer neuen Arbeit unter eigener Autorenschaft begegnen sich die beiden nun im Duett. „Cornerstone” ist beeinflusst von kulturellen, sozialen und historischen Sichtweisen auf die menschliche Evolution. Breno Caetano und Sergi Parés nutzen ihre Körper als Instrumente und stellen auf diesem Wege die Grundprinzipien von Macht sowie unsere Positionierung und Voreingenommenheit hierzu in Frage. Das Mittel der Wahl sind feine Seile, die Verbindungen und Abhängigkeiten zwischen zwei Körpern schaffen und sichtbar werden lassen. Ihr Stück wird zum körperlichen Manifest für eine Notwendigkeit der Rücksichtnahme und des Vertrauens, die stets in Erinnerung gerufen und neu ausgehandelt werden muss. Der Dokumentarfilmer Filip Jacobson besuchte das Duo in Köln bei den Entstehungsarbeiten von „Cornerstone“ sowie am Wohnort in Brüssel und ermöglicht Einblicke in die Arbeitsweise von Breno Caetano und Sergi Parés.

Die Produktion „Cornerstone” des Duos wird auf dem Festival seine Premiere feiern. „Cornerstone” entstand unter anderem während einer Residenz, die durch das Festivalprogramm ermöglicht wurde.

Ein Dokumentarfilm von Filip Jacobson| Produziert von CircusDanceFestival | Im Portrait Breno Caetano, Sergi Parés | Land Deutschland/Belgien | Jahr 2021 | Sprache Englisch

Foto: Filip Jacobson