Acrodance partnering | Ana Jordao

Bei „Little Big Things“ geht es darum, die kleinen Details zu erkennen, die es uns ermöglichen, komplexe Bewegungsmuster auf einfache und leichte Weise zu vollbringen und die Wege zu verstehen, die zur Effizienz in unseren Bewegungen führen. Der Körper wird als „Materie“ erforscht, indem mit dem Boden, auf dem Kopf und mit den Körpern der Anderen gespielt wird.

Ana Jordão kommt vom zeitgenössischen Cirkus, und ist mittlerweile auch im Tanz, der Improvisation und der kreativen und akademischen Forschung tätig. Bei ihrer Arbeit steht die Kommunikation im Vordergrund: zwischen Körpern, zwischen Körpern und Objekten, zwischen Performer*in und Publikum und zwischen Kunstformen.

Für Bewegungsenthusiast*innen mit Vorerfahrung!

http://www.anajordao.com