Voices Magazin

← Publikationen

Die vierte VOICES Edition 'Re-exploring the grotesque' beschäftigt sich mit dem Begriff des Grotesken und legt ihn als Folie über den Zirkus. Die versammelten Texte fragen aus kulturtheoretischer, theater- und zirkuswissenschaftlicher, dekolonialer, queer-feministischer und künstlerischer Perspektive. Es sind Reflektionen darüber, was uns das Groteske in seiner Vielschichtigkeit und mit seinen Ambivalenzen heute in Bezug auf die Diversität von Körpern, Körperbildern und Zirkus- und Tanzpraktiken sagen kann.

Hier gehts zu CDFthek & hier kann das Heft gekauft werden.

Die dritte Ausgabe der VOICES befasst sich mit dem so genannten non-human turn im Zeitgenössischen Zirkus. Unter diesem Schlagwort können eine Vielzahl an Strömungen zusammengefasst werden, die das Konzept eint, menschliche und nicht-menschliche Entitäten, Objekte oder Prozesse als gleichwertig anzusehen und ihnen die gleiche Aufmerksamkeit zu schenken.

Unter dem Titel „Re-Thinking Objects“ versammelt die diesjährige VOICES Ausgabe künstlerische Positionen zum und Perspektiven auf den non-human turn im Zeitgenössischen Zirkus.

Hier gehts zur CDFthek & hier kann das Heft gekauft werden.

Das vorliegende Heft mit dem Titel „Re-Writing Circus“ begleitet das gleichnamige Symposium, das, auf dem CircusDanceFestival 2021 in Köln stattfand. Auf den folgenden Seiten sind verschiedene Perspektiven auf das Schreiben, Denken und Sprechen im und über Zirkus versammelt. Es sind Perspektiven aus Belgien, Deutschland, Frankreich und Kanada, die wir in diesem Heft erstmals in deutscher Übersetzung zugänglich machen können.

Hier gehts zur CDFthek

Nachdem wir beschlossen hatten, diese erste Ausgabe des Festivals aufgrund der Covid-19-Pandemie zu verschieben, stellte sich die unvermeidliche Frage: "Und jetzt?"

VOICES ist unsere Antwort.

Das Online-Magazin VOICES ist eine Art Megaphon für die Künstler des Festivals, die nicht nur in Zirkuszelten und auf Bühnen auftreten. Es macht sichtbar, worüber wir ihrer Meinung nach gerade jetzt reden sollten, was sie bewegt und beunruhigt. Vor allem aber öffnet es Raum für die Themen, die sie in ihren Stücken - meist "live" - behandeln.

Hier gehts zu CDFthek.

Cookie Hinweis

Zur Webseite gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website, für Komfort-Einstellungen oder für die Anzeige personalisierter Inhalte notwendig sind. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass je nach Ihren Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Cookie Hinweis

Zur Webseite gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website, für Komfort-Einstellungen oder für die Anzeige personalisierter Inhalte notwendig sind. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass je nach Ihren Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Deine Einstellungen wurden gespeichert.