20.05. + 21.05. | 20:00 – 21:00


Livestream mit Overhead Project: Circular Vertigo

20.05. + 21.05. | 20:00 – 21:00

Foto: Ingo Solms

Livestream Performance
Zugang: Digital
Eintritt: 8/15 Euro
Spartenfokus: Tanz und Zirkus
Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Die Tänzerin Mijin Kim tritt in eine spannungsvolle Begegnung mit einem von der Decke hängenden 100kg schweren Pauschenpferd. Im Duett entwickelt sich ein feingliedriges Miteinander der beiden. Mit einem posthumanistischen Augenzwinkern werden tradierte Mensch-Objekt-Beziehungen durcheinanderwirbelt: Ein wilder Reigen an Möglichkeiten, spielerischen Annäherungen, gemeinsamen Taumeln und ungeahnten Höhenflügen entsteht. Das Pauschenpferd wird seinem Kontext entlehnt und schwingt im Kreis durch die Luft. Es ist eine ungewöhnliche Anordnung, die auf den klassischen Zirkus als Phänomen der Populärkultur verweist und ein historisches Detail zum Vorschein bringt: Der aus der Reitkunst des 18. Jahrhunderts hervorgegangene Zirkus eröffnete einigen Frauen die Möglichkeit als – teilweise wie Stars gefeierte – Künstlerinnen auf Pferden, einen Platz fernab von klassischen Familienrollen finden. In „Circular Vertigo“ ist die Mitte des Kreises spielerisch mit einem starr wirkenden Objekt besetzt. Einmal in Schwingung gebracht, dominiert es einerseits den Kreis physisch, erinnert zugleich aber an die Möglichkeit des Heraustretens. So reflektiert das Stück einen gesellschaftlichen Raum, der, mit Blick auf die Fragen nach einem gleichberechtigten Gestaltungsfreiraum und Selbstbestimmung jenseits etablierter Geschlechterrollen, stets von Aushandlungsprozessen und Machtverhältnissen geprägt ist. Im Festivalprogramm findet sich auch die Dokumentation „About Overhead Project“, die einen Einblick in die künstlerische Arbeitsweise der Kompanie gibt.

Künstlerische Leitung, Choreographie Tim Behren | Performance, Kreation, Research Mijin Kim | Performance, Research Hrista Panayotova | Research, Outside eye, Training Breno Caetano | Soundkomposition, musikalische Dramaturgie Simon Bauer | Licht-, Kostüm-, und Bühnengestaltung Charlotte Ducousso | Produktionsleitung Lena Peters | PR, Management mechtild tellmann kulturmanagement | Unterstützt durch Reload-Stipendium der Kulturstiftung des Bundes. Die Kulturstiftung des Bundes wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages | Gefördert durch NATIONALES PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm Tanz; Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW; Kulturamt der Stadt Köln | In Koproduktionmit Ringlokschuppen Ruhr, Mülheim | In Partnerschaft mit TPZAK – Zirkus und Artistikzentrum, Köln