BEYOND STATUS QUO Initiative Feministischer Circus (ifc)

← Diskussionsprogramm

Montag 27. Mai 2024 | 12:00 Uhr

Die Initiative feministischer Circus tritt seit Anfang 2022 diskriminierenden Mechanismen in der deutschen Zirkusszene entgegen. Sexismen betreffen Elternschaft als Artist:in, (Gender-)Rollen auf der Bühne, Fairness bei der Besetzung von Positionen in Institutionen und noch vieles mehr. Die ifc verfolgt eine intersektionale Herangehensweise, d.h. berücksichtigt die Komplexität verschiedener gesellschaftlicher Zuschreibungen (race, Alter, BeHinderung, …) und damit einhergehenden Diskriminierungen. Wie kann hierarchisches Arbeiten und Produzieren auf Kosten der körperlich-physischen Gesundheit gestoppt werden? Wie kann diskriminierenden Handlungs- und Arbeitsweisen vermeintlich zugunsten eines künstlerischen Produkts etwas entgegengesetzt werden? Gibt es positive Beispiele? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die von Yolande Sommer moderierte Podiumsdiskussion, in der Impulse aus dem diesjährigen Arbeitstreffen der ifc aufgegriffen werden.

Moderation Yolande Sommer (ifc) | Im Gespräch Kathrin Wagner, Estelle Borel, Tahir Della, Sarah Weber, Diana Salles

Cookie Hinweis

Zur Webseite gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website, für Komfort-Einstellungen oder für die Anzeige personalisierter Inhalte notwendig sind. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass je nach Ihren Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Cookie Hinweis

Zur Webseite gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website, für Komfort-Einstellungen oder für die Anzeige personalisierter Inhalte notwendig sind. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass je nach Ihren Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Deine Einstellungen wurden gespeichert.