Residenzprogramm CircusDance

Das CircusDanceFestival besteht neben dem Festival noch aus einem weiteren Projektpfeiler – dem Residenzprogramm CircusDance. Ziel ist es, aufstrebende Künstler*innen, speziell an der Schnittstelle von zeitgenössischem Circus und Tanz in ihrer Entwicklung zu begleiten, Ressourcen für neue Produktionen zur Verfügung zu stellen und zuverlässige*r Partner*in zu sein.

Angesichts der wenigen Residenzangebote für Produktionen an der Schnittstelle von Tanz und Circus stellen die Residenzen einen wichtigen Anlaufpunkt für die Szene dar. So bietet das CircusDanceFestival über das Jahr verteilt Residenzen mit Probenraum, Unterkunft und Reisekosten sowie einem Produktionszuschuss. Für das Ende jeder Residenz wird eine work-in-progress Präsentationen organisiert um die Kreationsarbeit sichtbar zu machen und einen Austausch mit der lokalen Kölner Circus-, Tanz- und Performanceszene zu ermöglichen.

Ausgewählte Produktionen aus dem Residenzprogramm werden koproduziert und im Festival gezeigt.