Residency Showing | Crispin Bade & Bar Gonen

Das CircusDanceFestival lädt zum Work-in-Progress Showing von Acoustic Resonance von Crispin Bade und Bar Gonen ein.

Acoustic Resonance ist ein interdisziplinäres Duett aus zeitgenössischem Tanz und Seilartistik, welches die komplexen Zusammenhänge menschlicher Kommunikation erforscht. In diesem Stück treffen zwei Performer*innen aus unterschiedlichen Disziplinen – Zirkus und Tanz – mit unterschiedlichen Muttersprachen und kulturellen Kontexten – Israel und Deutschland – aufeinander und suchen in der Bewegung nach gegenseitigem Verständnis. Inspiriert vom Phänomen der akustischen Resonanz, in der sich akustische Wellen miteinander vermischen und der Schall dadurch verstärkt wird, arbeiten wir in diesem Stück mit den Schwingungen des Vertikalseils und zweier Körper, die versuchen, einander zu finden und sich doch gegenseitig immer wieder stören.


Die Künstler*innen

Crispin Bade ist zeitgenössischer Zirkusartist, Tänzer und Choreograf. Nach seiner Ausbildung als Zirkuspädagoge an der Zirkusakademie Berlin absolvierte er den Bachelor of Circus and Performnance an der  FHK University of Fine Arts in Tilburg, Niederlande. In dieser Zeit gründete er das KNOT Kollektiv, dass sich auf interaktive Performances an der Schnittstelle zwischen Zirkus und Tanz spezialisiert hat. Seit 2019 arbeitet er u. a. als Darsteller mit der Zirkusstiftung ‚Panama Pictures zusammen.

Bar Gonen ist eine zeitgenössische Tänzerin und zertifizierte Therapeutin der Ilan Lev Methode. Sie absolvierte „Performact“, eine 2-jährige zeitgenössische Tanzausbildung in Portugal und arbeitete seitdem als Freelancer mit Choreografen wie Joachim Schloemer, Smadar Goshen, Maria Pyatkova, Moritz Majce + Sandra Man, Roni Rotem, Sharon Vazanna, Maya Brinner und anderen. Zwei Solostücke, die Bar während ihres Studiums entwickelt hat, wurden in Spanien, Portugal und den Niederlanden aufgeführt.

 

Infos zur Veranstaltung:

07.11.2021 | 18:00

MOMENT Theater- und Zirkuspädagogisches Zentrum Köln
An der Schanz 6
50735 Köln

Einlass auf das Gelände ist ab 17:30, nur mit vorheriger Ticketanmeldung. Nach dem Work-In-Progress Showing gibt es ein Feedbackgespräch mit den Künstler:innen.

Zum Einlass in die Veranstaltung gilt die 3G Regelung.